Zum Hauptinhalt springen

... unser Klubleben im Rückspiegel

Schlusshöck mit Köbi

Wenn im November der Schirm "eingemottet" wird, ist es Zeit für den Schlusshöck des Klubs. Gemütliches Zusammensein, sein Können auch in anderen Sportarten unter Beweis stellen (vgl. Bild von 2018), ein feines Essen und viel "Plagiererei" sind fixes Programm.

Alle Jahre wieder treffen sich die Klubmitglieder im November zu einem lockeren, (nicht im Fokus fliegen) stehenden Anlass. Im Restaurant Bahnhof habe ich eine entsprechende Lokalität gefunden. Alle Teilnehmenden (ausser 2) haben mächtig Hunger „mitgebracht“, welchen vom Küchenteam des Rest. Bahnhof gestillt wurde. Noch dem die Speisekarte durchforstet und die Bestellungen getätigt waren, wurde die drei Aufgaben vom Organisator erläutert. 1. Teil: Jassen (jeder für sich). Teil 2: Ein Wurf mit 3 Würfeln. Hier kamen einzelne bereits ins Schwärmen mit hohen Zahlen, aber Fehlanzeige, denn die Zahl stellte nicht der Faktor fürs Multiplizieren, sondern fürs Dividieren dar. Teil 3 war eine Schätzfrage: Wie viele Worte enthalten unsere Gründungsstatuten vom 24. März 1990 (Es sind 987 Worte). Dabei kamen grosse, unterschiedliche Zahlen von den Teilnehmenden. Bei der Auswertung der Resultate fand der Organisator lange nicht heraus wo der Hund begraben war. Sorry, habe mehrmals beim Sortieren der Datei nicht alle Spalten mitgenommen. Was nützt eine gut vorbereitete Excel- Datei mit diversen Formeln wenn „dä Löli“ hinter dem Laptop „Scheisse“ macht! Die Wertung gewann Julia Schnider vor Peter Bucher und René Eggermann. Ganz herzlichen Dank für die grossartige Beteiligung.

Köbi Zemp

Zurück

Nach oben